Dr. Marcus Trapp

Marcus Trapp ist Software Engineer aus Leidenschaft und leitet die Abteilung "User Experience & Requirements Engineering" am Fraunhofer IESE. Frei nach seinem Motto ”Software is no end in itself; it always supports or enables business.“ unterstützt er Unternehmen in den Themenfeldern User Experience für Geschäftsanwendungen sowie Creativity & Innovation Workshops, Requirements Engineering, Interaction Design und User Interface Prototyping, denn Software ist heute in (beinahe) jeder Branche der wichtigste Innovationstreiber. Marcus Trapp begeistert als enthusiastischer Sprecher zu den Themen Innovation und (User) Experience auf zahlreichen Konferenzen.

Architekten als Geschichtenerzähler, Soziotechnologen, Dokumentierer und mehr (O’Reilly Architecture Conference 2017)

Am 16./17. Oktober fand in London die O’Reilly Conference Software Architecture statt. Wir waren mit unserem Talk „How do software architects find the way to user experience? With Google Maps“ dabei. In diesem Artikel lassen wir die Konferenz Revue passieren und präsentieren kurz tolle Vorträge und ihre Kernaussagen.

Neue Designer braucht das Land

Die Digitale Transformation erfordert ein Umdenken in der Softwareentwicklung und benötigt vor allem andere Fähigkeiten von Software-Entwicklern. Die Bitkom Taskforce »Software-Gestalter« hat sich diese Situation zum Anlass und als Ausgangspunkt genommen, zu prüfen, welche Fähigkeiten dabei besonders wichtig sind. Darüber hinaus…

Vortrag @ O’Reilly Software Architecture Conference 2017, London

Am 16.-18. Oktober findet in London The O’Reilly Software Architecture Conference 2017 statt. Wir freuen uns schon sehr, dabei wieder auf unterhaltsame Weise unseren Zuhörern nahezubringen, wie eng die Verbindung zwischen User Experience und Softwarearchitektur ist (oder sein sollte!):

Design meets IT – Was kann die IT-Branche von Designern lernen? (Bitkom Event)

Wie wir erfolgreiche Software Produkte gestalten können, erfahren wir am besten von denjenigen die schon lange Produkte gestaltet haben, bevor es Software überhaupt gab. Um herauszufinden, ob diese Aussage tatsächlich stimmt und was genau wir von Gestaltern (Designern) für die…

Vortrag @ OOP 2017, München

Wir freuen uns sehr, bei der OOP 2017 als Sprecher dabei sein zu dürfen. Mit 8 Tracks zu spannenden Themen rund um Softwareentwicklung verspricht die OOP wieder ein echtes Highlight zu werden.

Vortrag @ Architecture Gathering 2016, München

Am 12. und 13. Oktober findet in München The Architecture Gathering 2016 statt. Wir beleuchten in unserem Vortrag „Wie finden Softwarearchitekten den Weg zu User Experience? Mit Google Maps!“ den Zusammenhang von Softwarearchitektur und UX und die Zusammenarbeit von Softwarearchitekten und UX Designern.

Historisch gewachsen

Erfolgreiche Software lebt häufig viel länger als ursprünglich gedacht. Kontinuierliche Erweiterungen führen zu einem Zustand, den Praktiker gerne als „historisch gewachsen“ bezeichnen. Das äußert sich in inkonsistenter User Experience, leidender Qualität, steigenden Wartungskosten und mangelnder Innovationsfähigkeit.
Somit stellt sich fast jeder Softwarefirma irgendwann die Frage, wie die eigene Software erfolgreich renoviert werden kann und wie tiefgreifend der Eingriff werden muss oder darf, um auch in Zukunft die Geschäftsziele zu erreichen. Um die Weichen der Renovierung richtig zu stellen ist es notwendig, den tatsächlichen Zustand der Software genau zu analysieren, vor allem weil dieser erfahrungsgemäß deutlich von früheren Plänen und Dokumenten abweicht.