Caruso Go-live – Die Plattform zur Vernetzung des Automotive Aftermarkets geht an den Start

Am 16. November 2017 stellte die Caruso GmbH in einem exklusiven Event am Fraunhofer IESE in Kaiserslautern die Caruso-Plattform vor. Caruso ist ein offener und neutraler Daten- und Service-Marktplatz für den Automotive Aftermarket. Zum Aufbau solcher Plattformen in digitalen Ökosystemen sind Experten aus dem Bereich Plattform-Ökonomie gefragt. Deshalb war das Fraunhofer IESE als neutraler und strategischer Technologieberater von Anfang an mit an Bord.

Knapp 200 Vertreter des internationalen Aftermarkets waren Gäste des Caruso Go-live-Events: Teilehersteller, Telematics Dienstleister, Werkstätten, Logistiker, Teilehändler, Flotten und Leasingfirmen und Versicherungen. Alexander Haid, Managing Director von Caruso, veranschaulichte den Gästen, wie Caruso als Business Enabler fungieren kann: Er zeigte anhand einer Demo und konkreter Business Cases, wie sich Unternehmen des Automotive Aftermarkets über die Plattform miteinander vernetzen können, um dadurch neue Geschäftsideen zu generieren und als Datenanbieter die sowieso schon existierende Datenbasis zu monetarisieren.

Die digitale Autobahn ist gebaut, Ideen für neue Daten im System und neue Business Cases müssen die vernetzten Plattform-Partner generieren.

Alexander Haid, Managing Director Caruso

Zu den initialen Partnern von Caruso gehören: ABAX, BMW, Bosch, Continental, JimDrive, Schaeffler, TecAlliance, WERBAS und ZF OpenMatics.

Ein konkreter Anwendungsfall aus dem Flottenmanagement illustrierte die Vorstellung des Caruso Marketplace. Die Verknüpfung zahlreicher Datenquellen wie Fahrzeugdaten, Reparaturdaten, Teiledaten etc. macht den enormen Mehrwert klar, der durch eine Vernetzung aller Firmen im Aftermarket möglich wird. Zahlreiche Partner von Caruso waren mit auf der Bühne und erläuterten, welche Vorteile sie mit Caruso haben und wie sich ihr Geschäft dadurch weiterentwickeln wird.

Nach der Plattformdemonstration hatten die Besucher die Möglichkeit, das ganze Caruso-Team und die Partner kennenzulernen und viele Diskussionen zu führen. Dabei konnten die Gäste direkt potentielle Geschäftspartner identifizieren, mit denen sie dann Daten und Services über Caruso handeln können.

 

Caruso setzt auf Fraunhofer IESE als Experte für Plattformökonomie und digitale Ökosysteme

Die Caruso-Verantwortlichen haben schon sehr früh das Fraunhofer IESE in die Entwicklung des Ökosystems und der Plattform einbezogen. Caruso hat sich für Fraunhofer IESE entschieden, weil das Institut sehr viel Erfahrung aus Ökosystemen in anderen Domänen, wie zum Beispiel Smart Farming oder Smart Rural Areas (SRA) mitbringt. Das Fraunhofer IESE hat schon viele Firmen bei der Entwicklung und Auswahl von Plattformen und der Initiierung von Ökosystemen unterstützt. Das IESE vereint eine pragmatische Perspektive zur Umsetzung und eine wissenschaftliche Perspektive für eine Weiterentwicklung mit Weitblick.

Fraunhofer hat uns auf die Beine geholfen.

Ulrich Keil, CTO Caruso

Das IESE hat Caruso in folgenden Bereichen unterstützt:

  • Herausarbeitung der Ökosystem- und Plattformidee
  • Auswahl von Basistechnologien und Unterstützung von Entscheidungen
  • Design von grundlegenden Konzepten der Plattform und des Marktplatzes
  • Design der User Experience und der User Interfaces des Marktplatzes
  • Erhebung und Strukturierung des Caruso Datenkatalogs, auch als Studie mit Firmen aus dem Automotive Aftermarket
  • Konzeption der Architektur und Entwicklung der ersten Version der Plattform und Anbindung der Partner
  • Grundlegende Überlegungen zum Geschäftsmodell von Caruso
  • Marketing und Kommunikation

Mittlerweile ist die Caruso GmbH stark gewachsen. Das Fraunhofer IESE freut sich sehr, Caruso weiterhin unterstützen und zu einem kräftigen Wachstum der Plattform und des Ökosystems beitragen zu dürfen.

Caruso Management Team: v.l. Jürgen Buchert, Ulrich Keil, Christian Müller, Alexander Haid, Jens Knodel. Rechts Matthias Naab vom Fraunhofer IESE

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.