Fraunhofer auf der HMI

Hannovermesse 2017 – Industrie 4.0 auf dem Shopflor?

Die Initiative „Industrie 4.0“ ist mittlerweile fünf Jahre alt und seitdem ist die Hannovermesse wichtiger Taktgeber und Innovationsschau dafür. Was hat sich in diesem Jahr getan?

Zwar präsentieren alle großen Anbieter und Hersteller ihre Produkte als „I4.0-ready“, doch die großen Neuerungen und Innovationen passieren (noch) an anderer Stelle. Einerseits sind dies neue Produkte und Dienste, die im Zuge der Digitalisierung insbesondere von den großen IT-Infrastruktur-Anbietern gezeigt werden: In Halle 7 zeigten Telekom, Microsoft, IBM oder Huawei auf großen Ständen, welche Lösungen im Internet-of-Things mit ihren Cloud-Plattformen möglich sind. Aber auch ‚traditionelle‘ Firmen wie Bosch mischen in diesem Markt ordentlich mit.

Dass Industrie 4.0 kein Technologie-Thema allein ist, sondern die Digitalisierung von Unternehmen sich auf vielen Ebenen vollzieht, ist mittlerweile von vielen verstanden worden. So ist es erfreulich, dass die deutsche Gesellschaft für Technikwissenschaften acatech in ihrer aktuellen Studie einen Industrie 4.0 – Reifegradindex in Hannover hat, der zur Positionsbestimmung und Maßnahmenplanung im Kontext der Digitalisierung genutzt werden kann.

Auch die Fraunhofer-Gesellschaft hat ihr Kompetenzportfolio in einem Industrie 4.0 – Schalenmodell strukturiert, welches in drei große Bereiche Unternehmenstransformation, Informationstechnologien und Produktion gegliedert ist. Zur Hannovermesse ist ein entsprechendes Weiterbildungsangebot dazu vorgestellt worden, das über die Seiten der Fraunhofer-Academy bereits zum Start mehr als 30 Weiterbildungsmodule auflistet.

Für einen Blick in die Zukunft lohnt sich immer ein Besuch von Halle 2, wo aktuelle Forschungsprojekte vorgestellt werden. Die Hightlights der Stände von den Bundesministerium, Ländervertretungen und Forschungsorganisationen aufzuzählen würde den Rahmen hier sprengen. Allein der Fraunhofer-Stand der „Zukunftsfabrik“ zählte über 30 Exponate. Aber die Beteiligung – auch von Seiten der Industrie – zeigt, dass hier in den nächsten Jahren noch spannende Ergebnisse auf uns warten. Das weiß auch die Konkurrenz, das Publikum in Halle 2 wird von Asiaten dominiert.

Besuchen Sie uns doch einmal im nächsten Jahr dort, z.B. zum Industrie 4.0-Leitprojekt BASYS.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.