Digitale Dörfer

Lebenswertes Land – Digitale Perspektiven fernab der Smart Cities

„Innovation kann nur beginnen, wirken und sich verstetigen, wenn es noch Leute gibt, die eine Zukunft auf dem Land gestalten wollen“, so Gerald Swarat, Kontaktbüro Fraunhofer IESE, in einer aktuellen Veröffentlichung vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Und genau hier setzt das Fraunhofer IESE mit seiner Forschung und der Entwicklung digitaler Ideen für ländliche Regionen heute schon an. Seit 2015 entwickelt und erprobt das Institut im Forschungsprojekt Digitale Dörfer Konzepte, die den aktuellen Herausforderungen im ländlichen Raum Rechnung tragen. Warum es sich lohnt, den Blick nicht nur auf die Smart Cities, sondern gezielt auf das Land zu richten, dazu mehr in der BMEL-Publikation: „Digitale Perspektiven für das Land“.

Auf dem 11. Zukunftsforum für ländliche Entwicklung des BMEL wird Gerald Swarat am 24.01.2018 gemeinsam mit Julia Steingaß von der Verbandsgemeinde Göllheim zum Thema „Digitale Dörfer – Vernetzte Zukunft für alle“ referieren.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.