London

Vortrag @ O’Reilly Software Architecture Conference 2017, London

Am 16.-19. Oktober findet in London The O’Reilly Software Architecture Conference 2017 statt. Wir freuen uns schon sehr, dabei wieder auf unterhaltsame Weise unseren Zuhörern nahezubringen, wie eng die Verbindung zwischen User Experience und Softwarearchitektur ist (oder sein sollte!):

How do Software Architects find the way to User Experience? With Google Maps!

Eine hervorragende Softwarearchitektur und eine tolle User Experience sind zentrale Erfolgsfaktoren von Softwaresystemen. Unser Vortrag betrachtet das Spannungsfeld zwischen diesen beiden Bereichen. Dabei gehen wir nicht nur auf die durchaus unterschiedlichen Personengruppen der Softwarearchitekten und UX Designer ein, sondern betrachten auch den Zusammenhang und die Tradeoffs zwischen tollen UX Konzepten und technischen Konzepten, die zur Umsetzung benötigt werden. Wir illustrieren am Beispiel von Google Maps, welche architektonischen Höchstleistungen notwendig sind, um die Google-Experience zu erreichen, das heißt: Google-typische Einfachheit zu gewährleisten und Google-typische Mega-Dienste überhaupt zu ermöglichen. Der Vortrag zeigt auf, wie trotz der unterschiedlichen Charaktere von Architekten und UX Designern großartige Systeme erschaffen werden können.

Wir freuen uns auf spannende Tage mit inspirierenden Vorträgen, Begegnungen und Diskussionen. Alle Informationen zur Konferenz gibt es hier.

Über die Konferenz:

The O’Reilly Software Architecture Conference is designed to provide the necessary professional training that software architects and aspiring software architects need to succeed. A unique event, it covers the full scope of a software architect’s job, from IT to leadership and business skills. It also provides a forum for networking and hearing what other professionals have learned in real-world experiences. Save 20% on most individual passes with discount code FRIEND or Naab20.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.